Deutsch
Monday 24th of July 2017
code: 81020
WHO: Mehr als 900 Menschen im Jemen an Cholera gestorben

WHO bemerkt in ihrem Twitter heute: 124.000 Menschen im Jemen mit Cholera infiziert. Knapp die Hälfte sind Kinder unter 15 Jahren. 923  Menschen starben an der Krankheit bereits. Der Ausbruch der Infektionskrankheit mache die ohnehin schwierige Situation für Kinder in dem Bürgerkriegsland noch schlimmer. Viele Kinder, die an Cholera gestorben seien, seien unterernährt gewesen.

WHo meldete  gestern noch von 859 Toten in 20 Provinzen des Landes. 

Gemeinsam mit einigen arabischen Staaten  brach Saudi-Arabien am 26. März 2015 einen Krieg gegen den Jemen von Zaun. 

Durch den Krieg war das Gesundheitssystem schon damals zusammengebrochen. Wenn Cholera nicht behandelt wird, droht 15 Prozent der Erkrankten binnen weniger Stunden der Tod, warnte die Organisation.

user comment
 

latest article

  Friedensmarsch der Imame
  WHO: Mehr als 1700 Cholera-Tote im Jemen
  Amnesty International kritisiert US-Einsatz in Mossul
  Hamburg: Zusammenstöße auch nach G20-Gipfel/Dutzende Festnahmen
  Dua Allahumma Asleh – Bittgebet „Oh Allah, verbessere die Umstände“
  Politik alamiert
  WHO: Mehr als 900 Menschen im Jemen an Cholera gestorben
  Österreichischer Außenminister: „Schluss mit islamischen Kindergärten“
  IS zerstört historische Moschee in Mossul/ Mitglieder von 60 Familien getötet
  21 Menschen in Kuwait wegen "Spionage" für Iran zu hohen Haftstrafen verurteilt